100 Jahre alt, 30 Meter hoch

Weihnachten Samstag kommt die Marktfichte

Fortsetzung von Seite 1. 

Lange hin ist es nicht mehr bis zur Eröffnung des diesjährigen Weihnachtsmarktes. Doch vor dem Vergnügen steht der Aufbau - wozu auch das Aufstellen der traditionellen Marktfichte gehört. Das wird bereits am späten Samstagnachmittag dieses Wochenendes passieren - der Baum, 30 Meter hoch und rund 100 Jahre alt wird für diesen Zweck erst wenige Stunden zuvor in der Nähe von Morgenröthe-Rautenkranz im Vogtland gefällt. Der Transport in die Chemnitzer Innenstadt erfolgt anschließend per Tieflader. Laut Forstamtsleiterin Hansi-Heike Lerche sei der Baum "dicht benadelt und sehr schlank gewachsen".

Schon fertig ist indes eine Sitzbank, die erstmals rund um den Baum aufgebaut werden und erschöpften Marktbesuchern Gelegenheit zum Verschnaufen bieten soll. "Das war ein vielfacher Bürgerwunsch", so Helga Lindner vom Marktamt. Die Bank mit einer Außenkante von 9,44 Metern soll etwa 16 Menschen gleichzeitig Platz bieten.