14-Jähriger in Chemnitz niedergeschlagen und beraubt: Polizei sucht Zeugen

Blaulicht Täter entwendeten Smartphone des Jugendlichen

Die Chemnitzer Kriminalpolizei ermittelt derzeit zu einem Raubdelikt, bei dem am Sonntagabend ein 14-jähriger Jugendlicher in der Kreherstraße niedergeschlagen und beraubt wurde.

Was ist passiert?

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand war der 14-Jähriger zu Fuß unterwegs gewesen und hatte an der Ecke Kreherstraße/Bernhardstraße bemerkt, dass ihm augenscheinlich eine Gruppe Jugendlicher folgte. Als er das Quintett daraufhin ansprach, schlug einer der Unbekannten auf ihn ein. In der Folge stürzte der Geschädigte, woraufhin die Gruppe dann auf den Jungen gemeinschaftlich eingetreten habe. Während des Geschehens verlor der 14-Jährige das Bewusstsein. Als der leicht verletzte Jugendliche zu sich kam, waren die Angreifer und sein Smartphone verschwunden. Er ging danach nach Hause, wo ein Angehöriger die Polizei verständigte.

Täterbeschreibung

Der Hauptakteur wurde als etwa 16 Jahre alt und ca. 1,90 Meter groß beschrieben. Er hatte kurze, dunkle, gelockte Haare. Er trug eine dunkle Jacke, eine weiße Hose und blaue Sneaker.

Ein weiterer Angreifer trug eine weiße Jacke, eine dunkle Hose und rote Schuhe. Zudem waren bei den Angreifern, abgesehen vom Hauptakteur, die Gesichter durch Tücher verdeckt. Die Täter sprachen laut des Geschädigten gebrochen Deutsch.

Polizei sucht Zeugen

Es werden Zeugen gesucht. Wer hat im Bereich der Kreherstraße/Bernhardstraße, nahe einer Bäckerei, Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wem sind der Geschädigte und die Gruppe aufgefallen? Wer kann weitere Hinweise zu den beschriebenen Angreifern geben? Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!