• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

15-jähriges Duo bei Einbruchsversuch in Chemnitz gestellt

blaulicht Einbruch in zwei Chemnitzer Geschäfte scheitert: Jugendliche erhalten Strafanzeige

Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost stellten in der vergangenen Nacht zwei Jugendliche (beide 15), die versucht hatten, in zwei Geschäfte einzubrechen.

Zeugen alarmierten die Polizei

Zunächst hatten sie versucht, in ein Handygeschäft am Neumarkt einzudringen. Hierfür warfen sie Steine gegen die Glasscheibe der Eingangstür. Dank der Sicherheitsglasscheibe konnte jedoch ein Eindringen in das Geschäft verhindert werden. Zeugen hatten die Tat beobachtet und die Polizei verständigt. Die alarmierte Polizeistreife beobachtete auf der Anfahrt zwei Jugendliche, die eine Gehwegplatte gegen die Eingangstür eines Mobilfunkgeschäftes in der Inneren Klosterstraße warfen. Bei Erblicken des Funkstreifenwagens flüchtete das Duo. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und konnten kurz darauf die beiden 15-Jährigen stellen. Auch im zweiten Geschäft waren sie nicht in die Verkaufsräume gelangt.

Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 3.000 Euro. Es folgten Anzeigen wegen versuchten Einbruchsdiebstahls in zwei Fällen gegen die zwei deutschen Tatverdächtigen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!