• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

15 Strafanzeigen nach Großkontrolle

Polizei Gegen einen 33-Jährigen lagen bereits zwei Haftbefehle vor

Gleich 15 Straftaten wurden am Donnerstag im Rahmen einer Großkontrolle der Polizei mit 91 Einsatzkräften im Chemnitzer Innenstadtbereich festgestellt. Kontrolliert wurden insgesamt 76 Personen. Sichergestellt wurden 30 Gramm an Cannabisprodukten, sowie sechs Gramm Crystal Meth.

Drogen, Diebesgut und Haftbefehle

Im Stadthallenpark wurden bei der Kontrolle eines 33-Jährigen mehrere Cliptütchen mit fünf Gramm Crystal gefunden. Zudem lagen gegen den Mann zwei Haftbefehle vor. Auch mögliches Diebesgut fanden die Beamten.

Sechs Anzeigen erhielten Personen aus einer Gruppe von sechs Jungen im Alter von 14 bis 19 Jahren, die am Schlossteich unterwegs waren. Diese trugen Betäubungsmittel, Konsumutensilien, eine Feinwaage und mehrere Cliptütchen bei sich. Bei einem 16-Jährigen wurde außerdem ein verbotenes Einhandmesser sichergestellt.

Auch im Bereich des Schlossteichs konnten die Beamten gegen 18.30 Uhr einen 26-Jährigen stellen, der zuvor in einer Wohnung in der Fürstenstraße einem 18-Jährigen das Handy und die Schuhe entwendet hatte.

Bei einer 22-jährigen Frau und einem 35-jährigen Mann wurde gegen 20.30 Uhr in der Hainstraße ein Bohrhammer sichergestellt, der nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben wurde. Der Mann hatte zudem ein Fahrrad mit entfernter Rahmennummer bei sich, von dem vermutet wird, dass es bei einem Kellereinbruch in der Altenhainer Straße im März dieses Jahres gestohlen wurde.



Prospekte