• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

19 neue Stolpersteine für Chemnitz

Initiative In Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus

19 Stolpersteine kommen am Donnerstag (30.08.) zu den in Chemnnitz bereits vorhandenen 176 hinzu. In ganz Europa erinnern Stolpersteine bereits seit mehr als 26 Jahren an Menschen, die Gräueltaten von Nationalsozialisten ausgesetzt waren. Diese Initiative wurde vom Kölner Künstler Gunter Demnig ins Leben gerufen und wird auch seitens der Stadt Chemnitz unterstützt. Seit 2007 verlegt Demnig hier Stolpersteine.

Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag 9 Uhr an der Agricolastraße 15 werden Bürgermeister Miko Runkel, die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde Chemnitz, Ruth Röcher sowie der Pate des an dem Tag verlegenden ersten Gedenksteins, Stephan Pfalzer erwartet. Die Städtische Musikschule Chemnitz wird das Rahmenprogramm durchführen.

Weitere Stationen, an denen Stolpersteine verlegt werden, sind die Weststraße 7a, Andréstraße 11, Beckerstraße 11, Karl-Immermann-Straße 23, Annenstraße 20, Zschopauer Straße 55 und die Sonnenstraße 3. Die letzte Station wird, planmäßig etwa 12.40 Uhr, Am Rathaus 8 sein.



Prospekte