• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

20 Jahre Emesis: Das erwartet die Fans der Chemnitzer Rockband

Jubiläum Die Bandmitglieder sprechen im Interview mit Blick

Alternative-Rock aus Chemnitz... Den gibt es seit nun schon knapp 20 Jahren von der Band Emesis, bestehend aus Mart (Gesang, Bass), Josch (Drums) und Tobi (Gitarre). Sie feiern im Herbst ihr großes Jubiläum und die Musiker haben sich dafür etwas Cooles überlegt. Sänger und Bassist Mart erzählte Blick im exklusiven Interview von den Plänen der drei Rocker: "Wir haben letztes Jahr im November im Bandhaus in Leipzig einen Streaming-Gig gespielt. Den haben wir natürlich mitgeschnitten, die Spuren nochmal gemixt und gemastert und bringen nun eine Live-EP mit den wichtigsten Songs der ersten zehn Jahre unserer Bandgeschichte heraus."

Live-EP in den Startlöchern

Die Band ist vor allem für ihre super Live-Gigs bekannt und seit Jahren fordern die Fans ein richtiges Album. Mart erzählt uns, dass die Band bereits daran arbeite. "Die Songs sind fertig und wir sind fleißig am Einspielen." Zuerst ist allerdings die Live-EP in Planung: "Dass wir jetzt die EP bringen hat auch den Grund, dass die Bandcommunity Leipzig einen Sampler zur Streaming-Gig-Serie bringt und wir auch mit einem Song vertreten sind. Das wollten wir natürlich gern verbinden. Anfang Mai kommen dann der Sampler und unsere EP heraus." Die Scheibe wird den Titel "Isolated Live In Leipzig" tragen.

In 20 Jahren gab es viele musikalische Einflüsse

In 20 Jahren veränderte sich auch einiges in der Band, nicht nur die aktuelle Besetzung sieht leicht anders aus, als vor 20 Jahren. "Unsere Songs waren früher etwas einfacher, kürzer und auch punkiger. Es ist alles etwas schwerer und düsterer geworden in den letzten Jahren. Wir haben uns natürlich auch musikalisch weiterentwickelt. Da sind die Songs schon komplexer geworden. Außerdem haben sich auch die Einflüsse etwas geändert. Ich höre heute beispielsweise deutlich härtere Musik als noch vor zehn Jahren. Aber ein Song von Emesis klingt immer nach Emesis. Das sagen zumindest die Leute, die uns gut kennen", plaudert Mart aus dem Nähkästchen. Die musikalischen Einflüsse von Emesis sind beispielsweise End of Green, Paradise Lost, Onyx Eyes, Lament, Felsenreich, aber auch Soen oder Bury Tomorrow. "Bei Emesis läuft alles irgendwie zusammen", fügt Tobi hinzu.

Woher kommt die Inspiration?

Emesis-Songs entstehen unterschiedlich, zum Beispiel aus einer Laune heraus. Die Musiker haben auch privat einen ähnlichen Musikgeschmack. "Die Songs können überall entstehen, ab und an im Proberaum oder einfach abends auf der Couch", sagt Mart. Wenn ein Mitglied eine Idee hat, dann bringe er diese einfach mit und gemeinsam entstehe dann ein neuer Song. "Meine Texte entstehen aus den Dingen, die mich beschäftigen oder die in mir kochen. Das können sehr verschiedene Dinge sein: Aktuelle Geschehnisse, allgemeiner Gemütszustand, aber auch Dinge, die so wild durch den Kopf geistern. Die Gedanken stehen nie still. Ab und an will einer einfach auf Papier oder in eine Harmonie." Josch fügt hinzu: "Mich inspiriert das Leben an sich, das einem bewusst oder unbewusst, tiefe, chaotische, liebenswerte, traurige und hässliche Momente beschert, aber auch intensive Höhen und abgründige Tiefen, die wir alle durchmachen; Situationen, die wir erleben, spiegeln sich in den Songs wider. Es ist großartig, gemeinsamen Ideen zu verwirklichen und dieses Werk wachsen zu sehen, wie aus einem zarten Pflänzchen ein großartiger Song werden kann. Ich schaue gern mal über den Tellerrand."

"Sich mal auskotzen" - doch so einfach war es nicht...

Emesis bedeutet übrigens "erbrechen", doch das ist gezielt so gewollt: "Im Proberaum kann man alles rauslassen, sich mal auskotzen, auch wenn die Geschichte zum Namen eigentlich komplexer ist." Aktuell arbeiten die Musiker an den versprochenen Erscheinungen zum Geburtstag. Durch die Corona-Pandemie können sie ja, wie viele andere Bands, nicht auftreten. Die Fans dürfen sich nun also auf die versprochene Musik freuen. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Solange könnt ihr ja den vergangenen Auftritten lauschen: 

 

 



Prospekte