23-Jähriger beleidigt Beamten auf Sonnenberg

Polizei Bei der Überprüfung der Personalien verhielt sich der augenscheinlich erheblich alkoholisierte 23-Jährige aggressiv, kam den Anweisungen der Beamten nicht nach und verweigerte Angaben zu seinen Personalien.

Zur Unterbindung weiterer Störungen musste in den heutigen frühen Morgenstunden gegen 4.55 Uhr ein 23-Jähriger (deutsche Staatsangehörigkeit) in Polizeigewahrsam genommen werden. Zunächst war die Polizei in die Zietenstraße gerufen worden, weil dort durch eine grölende Personengruppe mehrere Verkehrsschilder auf die Fahrbahn geworfen worden sein sollen. Eingesetzte Beamte stellten daraufhin in Tatortnähe vier Personen (20/m, 21/w, 21/m, 23/m) und kontrollierten das Quartett. Dabei ergab sich gegen den 23-Jährigen ein Tatverdacht, die Verkehrsschilder umgeworfen zu haben. Bei der Überprüfung der Personalien verhielt sich der augenscheinlich erheblich alkoholisierte 23-Jährige aggressiv, kam den Anweisungen der Beamten nicht nach, verweigerte Angaben zu seinen Personalien und beleidigte die Beamten. Infolgedessen wurde der Mann zur Unterbindung weiterer Störungen für einige Stunden in Gewahrsam genommen. Zudem wird gegen den 23-Jährigen nun wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr ermittelt.