• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

28-Jähriger in Chemnitzer Bus von Unbekannten verprügelt

Blaulicht Täter rannten davon, als Busfahrer sie darauf ansprach

Die Polizei wurde gestern Abend in den Chemnitzer Ortsteil Altendorf in die Paul-Jäkel-Straße gerufen. Vor Ort trafen die Beamten in einem Linienbus auf einen leicht verletzten 28-jährigen Mann. Wie sich laut der Polizeidirektion Chemnitz herausstellte, war der 28-Jährige zuvor an der Haltestelle Wattstraße in Fahrtrichtung Ammonstraße in den Bus zugestiegen und kurz darauf von zwei unbekannten Insassen unvermittelt geschlagen sowie getreten worden.

Als der 55-jährige Busfahrer das Geschehen bemerkte, den Bus stoppte und das Duo ansprach, betätigte einer der beiden Täter die Türnotöffnung. Anschließend rannten beide davon. "Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen", so ein Sprecher der Polizei.