• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

3.412 Kinder haben 2020 in Chemnitz das Licht der Welt erblickt

Familie Bei der Vornamen-Hitliste führen Emma und Emil - 695 Paare gaben sich 2020 das Ja-Wort.

3.412 Kinder haben 2020 in Chemnitz das Licht der Welt erblickt. Wie in den Jahren zuvor kamen mehr Jungen (1.769) als Mädchen (1.643) zur Welt. 101 Mal sind Zwillinge geboren wurden: davon 35 Jungen-, 31 Mädchen-, 35 gemischte Paare. Eine Drillingsgeburt (zwei Mädchen und ein Junge) kam in Chemnitz zur Welt. Das Standesamt beurkundete Neugeborene mit verschiedenen Nationen, darunter Syrien, Iran, Irak, Russische Föderation, Ukraine, Bulgarien, Rumänien, Somalia, Eritrea und Vietnam.

Die beliebtesten Vornamen bei den Mädchen 2020

Bei den beliebtesten Vornamen führt Emma mit 33, knapp danach folgt Mia mit 29, danach Mila mit 24 Neugeborenen, 22 Babys wurden Charlotte genannt, 21 Lena. Frieda und Hanna teilen sich den 6. Platz mit der Zahl 20. Emilia, Ida und Lea bilden mit jeweils 18 Namensgebungen das Schlusslicht.

Die beliebtesten Vornamen bei den Jungen 2020

Vorn führt Emil mit der Anzahl 38, gefolgt von Theo mit 33 und Ben 29 Namensgebungen. Den vierten Platz bilden Henry und Jonas mit 26. Elias und Max teilen sich mit jeweils 21 Babys den vorletzten und Karl und Noah mit 20 den letzten Platz.

Sterbefälle

805 Sterbefälle wurden 2020 im Standesamt Chemnitz beurkundet.

Heiraten

795 Paare gaben sich 2020 im Standesamt Chemnitz das Eheversprechen. Wie jedes Jahr sind die Sommermonate die beliebtesten für Trauungen. So waren der Juli mit 111 Paaren und der August mit 110 Paaren die Monate mit den häufigsten Eheschließungen. Auch der Oktober mit 98 Paaren und der Juni sowie der September mit jeweils 93 Paaren waren bei den Brautpaaren sehr gefragt. Die meisten Eheschließungen fanden wieder in den Räumlichkeiten des Alten Rathauses statt. 412 Paare haben dort den Bund fürs Leben geschlossen. Im Wasserschloss Klaffenbach gaben sich 96 Paare das Ja-Wort, im Hotel Schloss Rabenstein 47 Paare, in der Kapelle Zeisigwald 35 Paare und in der Villa Esche 30 Paare. Weitere Eheschließungen fanden in den Felsendomen Rabenstein, im Rathaus Grüna und in der historischen Straßenbahn statt.

Im vergangenen Jahr waren auch wieder verschiedene Nationen unter den Brautpaaren: u.a. von den Philippinen, aus der Ukraine, Türkei, Syrien, Libanon, Afghanistan, Kasachstan und Rumänien

 



Prospekte