36 Millionen für Oberschulen

Stadtrat Nächste Woche Beschluss über zahlreiche Hochbaumaßnahmen

Volles Programm im Stadtrat nächste Woche: Insbesondere Bautätigkeiten im kommenden Jahr sollen auf den Weg gebracht werden. So fehlen an der Grundschule in Altendorf mit dem beschlossenen Erhalt der Schule acht Klassenräume - hier sollen nun zunächst für drei Jahre Container im Gesamtwert von 890.000 Euro aufgestellt werden. Die Kindertagesstätte an der Straße Usti nad Labem 197, bisher Ausweichquartier für Sanierungsvorhaben in anderen Kitas, soll an die Kindervereinigung als Träger übergeben werden: Ab 1. Januar sollen hier dann 90 zusätzliche Kita-Plätze (davon 24 Krippenplätze) angeboten werden. Für künftige Sanierungsvorhaben stehen der Stadt dann nur noch zwei Ausweich-Kitas zur Verfügung. "Wir gehen davon aus, dass das genügt", hieß es aus der Stadtverwaltung. Für die Heizungserneuerung in der Kita Friedrich-Hähnel-Straße sind von der Verwaltung bis 2017 insgesamt 300.000 Euro eingeplant. Kräftig geplant werden soll 2016 auch in den Oberschulen. Insgesamt sollen sechs neue Klassenzüge entstehen: "Wir haben wieder mehr Kinder", so ein Sprecher der Stadtverwaltung. Insgesamt 36 Millionen sind dafür bis 2019 eingeplant, von denen 2016 zunächst 1,4 Millionen ausgegeben werden sollen. Darüber hinaus werden ein Erweiterungsneubau der Großen Kunstturnhalle sowie der Radrennbahn am Sportforum planerisch angegangen. Die Feuerwehr Glösa soll bis 2018 ein neues Gerätehaus und das Haus Kraftwerk bereits 2016 einen neuen Verbindungsbau erhalten. Schließlich sind noch 226.333 Euro für neue Grafikschränke in den Kunstsammlungen Chemnitz geplant, über die der Stadtrat nächsten Mittwoch zu beschließen hat.