38-Jähriger zerstört PKWs in Chemnitz

blaulicht Polizei fasst Randalierer

Nach Zeugenhinweisen kam die Polizei vergangene Nacht in der Albert-Schweitzer-Straße zum Einsatz. Dort wurde ein Mann beobachtet, der sich an abgestellten Autos zu schaffen machte. Alarmierte Polizisten stellten im Zuge der umgehenden Tatortbereichsfahndung einen Tatverdächtigen (38), welcher der Personenbeschreibung entsprach. Der 38-Jährige war mit einer 46-jährigen Frau unterwegs, die nach bisherigen Erkenntnissen aber keine strafrechtlich relevanten Handlungen vornahm. Nach erstem Überblick wurden im Bereich der Albert-Schweitzer-Straße/Rudolf-Krahl-Straße mindestens drei beschädigte Fahrzeuge verschiedener Marken festgestellt, an denen Spiegel abgetreten bzw. Dellen und Kratzer verursacht worden waren. Der Sachschaden wird auf einige tausend Euro geschätzt. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige entlassen. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.