• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

4:0-Sieg: CFC auch gegen Neugersdorf souverän

Fussball Himmelblaue bauen ihren Vorsprung aus

Es bleibt dabei. Der Chemnitzer FC gibt in der Fußball-Regionalliga keine Punkte ab. Am Sonntag gewannen die Himmelblauen ihr Heimspiel gegen den FC Oberlausitz Neugersdorf 4:0 (3:0) und baute den Vorsprung auf den Tabellenzweiten Berliner AK auf 13 Zähler aus. "Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, auch im zweiten Abschnitt lief es ordentlich. Unsere Mannschaft hat von der ersten bis zur letzten Minute Gas gegeben. Aber wir haben noch einen weiten Weg vor uns", sagte CFC-Cheftrainer David Bergner.

Blitzstart der Himmelblauen

Dem Chemnitzer FC gelang ein Blitzstart und führte nach 12 Minuten bereits 2:0. In der ersten Minute hatte Dejan Bozic eine Eingabe von Paul Milde zum 1:0 verwertet, anschließend erhöhte Daniel Frahn auf 2:0. Die Gäste hatten große Mühe, der Chemnitzer Präsenz entgegen zu treten und kassierten in der 36. Minute das 3:0. Frahn hatte sich mit einer schönen Einzelleistung in Position gebracht und überlegt vollendet. Zur Pause hätten die Himmelblauen sogar noch höher führen können, Chancen dafür waren vorhanden.

Zweite Halbzeit unverändert

Die zweite Hälfte begann so, wie die erste Halbzeit geendet hatte. Chemnitz bestimmte das Spiel, ohne zunächst für weitere akute Torgefahr zu sorgen. Nach einer knappen Stunde war für Paul Milde Feierabend, für ihn kam Erik Tallig auf den Platz. "Seine Auswechslung war eine Vorsichtsmaßnahme, da er etwas angeschlagen war", sagte Bergner . Unterdessen versuchten die Oberlausitzer, offensiv etwas mehr zu tun. Dafür hätte Frahn seinen dritten Treffer machen können, er donnerte jedoch aus Nahdistanz die Kugel an die Latte. Acht Minuten vor dem Abpfiff verpasste es Bozic, die vierte Kiste zu machen. Doch dann klappte es noch mit dem vierten Tor, Bozic machte fünf Minuten vor dem Abpfiff seine zweite Kiste.



Prospekte