window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen
Westsachsen

40-Jähriger von Bundespolizei gestellt und in JVA eingeliefert

blaulicht Drei offene Haftbefehle gegen Mann

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am gestrigen Mittwoch gegen 16.30 Uhr am Chemnitzer Hauptbahnhof einen 40-jährigen Deutschen. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass gegen ihn drei Strafvollstreckungshaftbefehle der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorliegen.

Er war vom Amtsgericht Chemnitz in zwei Fällen wegen Diebstahl sowie einem Verstoß gegen das Betäubungsmittegesetz zur Zahlung einer Geldstrafe von insgesamt 1.849 Euro + 794 Euro Verfahrenskosten oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 133 Tagen verurteilt worden. Da er die offene Geldstrafe nicht zahlen konnte, wurde er in die JVA Dresden eingeliefert.