40 Jahre Stauseelauf

Leichtathletik Stauseelauf fordert auf 25 Kilometer heraus

Heiko Schinkitz beim ersten Stauseelauf in Oberrabenstein. Foto: Haertelpress

Die 40. Auflage des Chemnitzer Stauseelaufs steigt am kommenden Sonntag in Oberrabenstein. Dies ist der zwölfte von 16 Wertungsläufen des Chemnitzer Laufcups 2017.

Die Laufstrecken beginnen bei zwei Kilometern

Bei dem Wettkampf geht es durch den Rabensteiner Wald mit wechselndem Profil und Höhenunterschieden. Etwa 90 Prozent der Strecke führen über befestigte Wege, der Rest ist auf dem Asphalt zu bewältigen. Gelaufen werden 25, 10 oder 2 Kilometer. Auch ein Bambinilauf auf 500 Metern wird angeboten.

Die Veranstalter vom Leichtathletikclub Chemnitz rechnen mit 800 bis 1000 Teilnehmern. Gestartet wird um 10.30 Uhr am Rabensteiner Stausee. Rund um den Lauf gibt es ein kleines Familienfest mit Hüpfburg, Festzelt und Live- Musik.