5. Urologisches Forum klärt auf

Veranstaltung Nierentumor im Fokus

In Deutschland erkranken pro Jahr zirka 11.000 Menschen an einem Nierentumor. Damit gehört er nach dem Prostatakarzinom und dem Blasentumor zu dem am dritthäufigsten auftretenden Tumor der Harn- und Geschlechtsorgane. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt bei 60 Jahren, wobei Männer 1,5 mal häufiger betroffen sind als Frauen. Dirk Fahlenkamp von der Klinik für Urologie an den Zeisigwaldkliniken Bethanien klärt am kommenden Mittwoch, 14. November, über die heimtückische Krankheit auf. Beim 5. Urologischen Patientenforum im Hotel Mercure Kongress spricht er ab 17 Uhr darüber, wie Nierentumore behandelt und vor allem frühzeitig erkannt werden. "Je zeitiger ein Nierentumor gefunden wird, umso größer sind die Chancen geheilt zu werden", so Dirk Fahlenkamp. Darüber hinaus stellt sich am kommenden Mittwoch auch das 1. Sächsische Beckenbodenzentrum den Besuchern näher vor. Das Zentrum, das dieses Jahr als erstes offizielles Zentrum Mittelsachsens zertifiziert wurde, behandelt vor allem Harn- und Stuhlinkontinenz. Dafür arbeiten die Zeisigwaldkliniken mit dem Krankenhaus Rabenstein zusammen.