window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

87:85-Sieg! Niners werfen Ulm aus dem Pokal

Bundesliga Drittes Saisonspiel verlief knapp

Nach zwei Siegen in der Bundesliga haben die Niners auch ihr drittes Pflichtspiel der Saison gewonnen und bestätigten ihre großartige Frühform. In einem umkämpftem Pokalachtelfinal-Match schlug die Mannschaft von Cheftrainer Rodrigo Pastore ratiopharm Ulm mit 87:85 und qualifizierte sich damit für das Viertelfinale, das am 13./14. November ausgetragen wird. Vor allem im ersten Viertel sowie im Schlussabschnitt spielten die Sachsen stark auf und sicherten sich den etwas überraschenden Sieg. Darion Atkins war mit 19 Punkten treffsicherster Chemnitzer. Am 9. Oktober steht für die Niners das nächste Bundesligaspiel gegen Bayreuth auf dem Programm.

Halbzeitüberraschung für Torsten Loibl

Torsten Loibl hat sich heute im Beisein von Oberbürgermeister Sven Schulze im Goldenen Buch der Stadt Chemnitz verewigt. In der Halbzeitpause der Basketballpartie der Niners Chemnitz gegen Ratiopharm Ulm wurde der 49-Jährige mit dem Eintrag überrascht.

Torsten Loibl wurde für seine Verdienste und sein unermüdliches Engagement für die Chemnitzer Sportlandschaft und über die Stadtgrenzen hinaus geehrt.

Karriere und Werdegang

Als 16-Jähriger hat Torsten Loibl beim ESV Lok Chemnitz eine Jugendmannschaft gegründet und war mit dieser bis in die Männer-Regionalliga marschiert. Nach der Fusion mit der BG Chemnitz entstand die BV Chemnitz 99. Das Männerteam hat Torsten Loibl auch mehrmals als Cheftrainer betreut. Seit 2000 war er mit Unterbrechungen immer wieder bei Vereinen in Japan bzw. im Verband tätig und feierte große Erfolge. So wurde er mit Toyota Alvark 2007 Pokalsieger und Meister. Im August 2016 holte er mit den japanischen U18-Basketballern Silber bei der Asien-Meisterschaft und erreichte ein Jahr später Platz 10 bei der U19-Weltmeisterschaft in Ägypten. In den vergangenen drei Jahren war er für die japanischen Nationalmannschaften der Frauen und Männer im 3x3-Basketball verantwortlich. Bei der Asienmeisterschaft 2018 gewann er Silber mit den Damen. Bei der U23-Weltmeisterschaft 2019 in China holte er dann den Sieg für Japan.