900.000 Euro für Chemnitzer Sportstätten

Gelder Fraktionen setzten Fokus für Zweijahreshaushalt

900-000-euro-fuer-chemnitzer-sportstaetten
Foto: stevepb/Pixabay

Die Fraktionen Die Linke, SPD und Bündnis 90/Die Grünen haben für den Zweijahreshaushalt 2019/2020 einen Fokus auf die Erhöhung der Mittel für die Unterhaltung und Sanierung verschiedenster vereinsbetriebener und kommunaler Sportstätten gesetzt. Denn: Der Breiten- und Leistungssport ist essentiell für Chemnitz. Beantragt wurden dafür je 400.000 Euro für vereinsbetriebene und je 500.000 Euro für kommunale Anlagen, die so vom Chemnitzer Stadtrat auch bestätigt wurden.

Die Gelder fließen unter anderem in die Berglaufstrecke im Sportforum, das Funktionsgebäude des Sportplatzes Höhensonne in Ebersdorf, sowie in einige größere Maßnahmen beim TSV Germania und dem Chemnitzer PSV und in kleinere Vorhaben wie beispielsweise in Fenstererneuerungen bei der SG Handwerk Rabenstein, eine Drainage für den SV Viktoria Einsiedel und in energetische Sanierungen am Gebäude der SG Adelsberg.