A4: Salzsäure-Transporter in Unfall verwickelt

Unfall Ein Autofahrer wird dabei verletzt

Foto: Bernd März

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Mittwoch gegen 14:30 Uhr auf die A4 Chemnitz Mitte in Richtung Erfurt gerufen. Der Fahrer eines tschechischen Abschlepp-Unternehmens hatte das Stauende übersehen und war mit voller Wucht in das Heck eines VW Touran gekracht.

Aufgrund der Wucht des Aufpralls wurde der VW wiederum in das Heck eines Gefahrgut LKW geschleudert. Der Tank des mit 23 Tonnen Salzsäure beladenen LKW hielt jedoch stand. Es trat keine Flüssigkeit weiter aus. Der Fahrer des Touran kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Wie durch ein Wunder blieb der tschechische Fahrer unverletzt.

Er stieg eigenständig aus seinem Auto aus. Zum Feierabendverkehr entwickelte sich ein größerer Stau. Eine Fahrspur musste gesperrt werden.