Achtung: Fake-Bußgeldbescheide im Umlauf!

Polizei Gehen Sie nicht auf die Forderung ein und informieren Sie die Polizei!

Vermeintliche Bußgeldbescheide kursieren derzeit in E-Mailpostfächern. In den gefälschten Mails durch die Brandenburger Polizei ("Zentraldienst der Polizei Brandenburg"), werden die Empfänger aufgefordert für einen angeblichen Geschwindigkeitsverstoß ein Bußgeld zu überweisen und über einen Link persönliche Informationen anzugeben.

In Sachsen erhielten bereits vier Firmen in Chemnitz, Freiberg und Marienberg derartige Mails. Die Brandenburger Polizei führt diesbezüglich bereits Ermittlungen durch.

In diesem Zusammenhang wird davor gewarnt, bei Erhalt solcher Mails nicht auf die Forderungen einzugehen und die enthaltenen Links keinesfalls zu öffnen.