Aktion Stolpersteine in Chemnitz

In Chemnitz erinnern bereits 48 sogenannte Stolpersteine an Opfer des Nationalsozialismus. Der Initiator der bundesweiten Aktion, der Kölner Künstler Günter Demnig, will am Freitag weitere 16 Stolpersteine in der Stadt verlegen. Die kleinen Steine mit einer Messingplatte werden jeweils vor dem letzten Wohnsitz der Verfolgten verlegt. Sie tragen den Namen und einige Lebensdaten. Demnig beginnt mit seiner Aktion um 9 Uhr in der Hoffmannstraße 52.