Alltags-Umstellung für die Liebe

Umfrage Jeder Fünfte würde Leben umkrempeln

Alles für die Liebe: Für eine neue Beziehung würde jeder fünfte Single in Deutschland auch eine radikale Umstellung des eigenen Alltags in Kauf nehmen. 22,3 Prozent der alleinlebenden Bundesbürger wären nach eigener Aussage bereit, für einen neuen Partner ihr Leben komplett umzukrempeln. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" hervor. Für den Großteil der Singles muss es dagegen nicht gleich ein neuer Partner sein, sondern es genügen auch gute Freunde: Mehr als die Hälfte der Alleinstehenden (56,6 Prozent) vermissen nach eigenen Angaben einen festen Partner überhaupt nicht, da sie einen festen Freundeskreis haben. Knapp ein Drittel der Singles hindern negative Erfahrungen in der Liebe daran, sich einen neuen Lebenspartner zu suchen: 32,4 Prozent der alleinstehenden Männer und Frauen haben in früheren Beziehungen schon große Enttäuschungen erlebt und deshalb Angst davor, sich wieder in einer festen Partnerschaft zu binden. 18,4 Prozent der Singles wiederum vermissen ihren vorherigen Partner so sehr, dass eine neue Beziehung für sie überhaupt nicht in Frage kommt.