Allzeit bereit, um zu retten

Ehrung Stadt zeichnet 42 Angehörige der Feuerwehr für ihre Verdienste aus

Zum Stadtfeuerwehrverband Chemnitz zählen drei Feuerwachen - eine im Zentrum, eine in Hilbersdorf und eine in Siegmar. Auf dem Gelände der Feuerwache 3 auf der Jagdschänkenstraße steht diese Woche ein mobiler Brandcontainer. Hier absolvieren Kameraden der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Chemnitz eine sogenannte Heißübung. Dabei wird das richtige Verhalten trainiert, um eine Rauchgasdurchzündung zu vermeiden. Im Container wird eine Simulation eines Wohnungsbrandes erzeugt.

Die Angehörigen der Feuerwehr sind immer bereitzu retten und Gefahr abzuwenden

Was auf der Jagdschänkenstraße nur eine Übung für den Ernstfall ist, ist im realen Leben eine Katastrophe für die Betroffenen. Wenn die Feuerwehr anrückt, ist sie oft die letzte Rettung für Leib und Leben. Die Berufsfeuerwehr Chemnitz wird bei ihren Einsätzen von ehrenamtlichen Kameraden der 15 Freiwilligen Feuerwehren unterstützt. Viele davon stellen bereits jahrzehntelang ihre Freizeit in den Dienst der Sicherheit. Wann immer sie gerufen werden, sind sie bereit, zu retten, Gefahren abzuwenden und Schäden zu mindern - sei es am Tag, nachts oder an den Wochenenden. Dieses Engagement nimmt die Stadt Chemnitz jährlich zum Anlass, sowohl Angehörige der Berufsfeuerwehr als auch langjährige Kameraden der Freiwilligen Wehren zu würdigen. Bürgermeister Sven Schulze zeichnete am Donnerstag im Beisein von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig insgesamt 42 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr Chemnitz für ihren langjährigen engagierten Dienst aus - darunter Günther Jungmann aus Rabenstein und Eberhard Steinbach aus Siegmar für ganze 70 Jahre treuen Dienst.

Als Höhepunkt des Abends durfte sich der Vorsitzenden des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz, Hauptbrandinspektor Heiner Großer, in das Goldene Buch der Stadt Chemnitz eintragen. Großer ist seit 1959 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Stelzendorf und begleitet seit 28 Jahren das Ehrenamt als Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes Chemnitz.