Alte Fabrik wird zur Kreativ-Arena

Aufruf Künstler für neues Ibug-Festival in Chemnitz gesucht

alte-fabrik-wird-zur-kreativ-arena
Im Sommer können sich Kreative aus der ganzen Welt wieder in einer alten Fabrik verwirklichen. Foto: Steffi Hofmann

Über 15.000 Besucher kamen im vergangenen Sommer in die Hallen des ehemaligen VEB Spezialmaschinenfabrik, kurz Spemafa, um sich anzuschauen, wie Künstler aus aller Welt die Fabrik in ein kreatives Wunderland verwandelten. Bei dem seit 2008 veranstaltetet Ibug-Festival werden aus Industriebrachen urbane Kunstwelten auf Zeit.

Der Sommer wird wieder bunt

Und es geht weiter in der Großstadt. Wie die Festivalmacher in dieser Woche ankündigten, können auch 2018 zwei Wochenenden lang - vom 24. bis zum 26. August sowie vom 31. August bis zum 2. September - Neugierige und Kunstliebhaber die Symbiose aus Malerei und Graffiti, Illustrationen und Installationen, Performance und Multimedia in Chemnitz bestaunen. Geplant ist zudem wieder ein buntes Festivalprogramm mit Führungen und Filmen, Diskussionen und Künstlergesprächen, einem Kunstmarkt und Partys. Zwischen den Festivalwochenenden sind außerdem Angebote für Schulklassen vorgesehen. 2017 nahmen mehr als 1000 Schüler der Region an speziellen Führungen teil.

Location wurde noch nicht bekannt gegeben

Und wo soll das Ganze stattfinden? Das werde noch nicht bekannt gegeben, so die Organisatoren. "Zum einen sind im Moment drei Objekte in der Auswahl, aber noch keines davon bestätigt. Zum anderen können wir die Location erst dann bekanntgeben, wenn die entsprechende Brache ausreichend gesichert ist", erklärt Michael Lippold vom Ibug-Team. Für das Festival 2018 werden nun wieder Kreative aus der ganzen Welt gesucht, die das diesjährige Objekt mit Farbe und Leben füllen. Wer als Künstler dabei sein will, kann sich bis zum 15. Februar mit Vita, Kontaktdaten und drei Fotos der eigenen Arbeiten per E-Mail an artist@ibug-art.de bewerben.