Alterssimulation, Operationsräume und XXL-Organmodelle

Jubiläum Zeisigwaldkliniken Chemnitz feiern 25-jähriges Jubiläum

alterssimulation-operationsraeume-und-xxl-organmodelle
Zum Tag der offenen Tür können Besucher einen Blick in verschiedene Bereiche der Zeisiwaldkliniken werfen. Foto: Klinik

Die Chemnitzer Zeisigwaldkliniken feiern in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Im Jahr 1993 wurde der Klinikkomplex am Zeisigwald von der Bethanien Krankenhaus Chemnitz gGmbH übernommen.

Am 9. Juni ab 10 Uhr findet im Rahmen dieses Jubiläums auf dem gesamtem Klinikgelände ein großer Tag der offenen Tür statt, um interessierten Besuchern die einzelnen Fachabteilungen, Ärzte und das Klinikpersonal vorzustellen. In der angrenzenden Poliklinik am Zeisigwald können die Besucher kostenlos ihren Impfstatus überprüfen sowie den Cholesterin- und Blutzuckerwert messen lassen.

Einmal die menschlichen Organe von innen sehen

Ein Alterssimulationsanzug lässt die körperlichen Veränderungen im Prozess des Älterwerdens spürbar werden. In der Praxis für Gastroenterologie sind die Besucher zu Schau-Endoskopien eingeladen.

Freuen können sich die Gäste zum Beispiel auch auf ein begehbares XXL-Organmodell vom menschlichen Darm. Das informiert auf mehreren Metern Länge anschaulich zum anatomischen Aufbau des Organs. Der Darm wird somit visuell und haptisch erlebbar. Wer sich schon immer einmal einen OP-Saal etwas genauer anschauen wollte, hat auch dazu Gelegenheit am 9. Juni.

Es gibt vieles zu entdecken

Die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz öffnen einen Operationsraum und stehen Rede und Antwort zu Fragen rund um das Thema Operationen und Narkose. Auch die Türen eines Rettungswagens werden für Besichtigungen geöffnet. Um 11 Uhr steht die Demonstration einer Knieendoprothesen-OP auf dem Programm und in der Klinik für Urologie gibt es Präsentationen in der Endoskopieabteilung.

Geöffnet ist auch die Abteilung der Radiologie: Hier können Besucher Wissenswertes zu den Diagnoseverfahren der Computertomographie, die mit Röntgenstrahlen arbeitet, und der Kernspintomographie, die über ein Magnetfeld funktioniert, erfahren.