Angemerkt Zeitgeister

Dieses Wochenende werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt. Eigentlich eine feine Sache, wenn wir die Uhrensammlungen im Herbst mal eine Stunde zurückdrehen können. Doch schon seit langem plädieren furchtlose "Uhrologen" dafür den "Drehrumbum" künftig zu unterlassen. Nach einigen Jahren des Hin und Her mit der Zeit, wurde die Sommerzeit fürs erste von 1950 bis 1979 komplett abgeschafft. Ohnehin glauben über 70 Prozent der Deutschen, dass die damit zu erzielenden Energieeinsparungen Nonsens sind.

Die durch die Zeitumstellung gewonnene Stunde wird sowieso einfach verschlafen. Alles was mit Schlaf zu tun hat, kann so allerdings noch eine Stunde länger ausgekostet werden. Den Rausch ausschlafen. Beischlafen. Was für eine Nacht. Man sollte dem letzten Oktoberwochenende wohl doch viel mehr Bedeutung beimessen.

Ich wollte in der angekündigten Nacht nicht nur die Zeiger meiner Zeiteisen umstellen, sondern auch noch die Wasser- und die Gasuhr zurückdrehen, um endlich einen Einsparungseffekt zu erzielen. Da hatte ich allerdings die Rechnung ohne meine Energieanbieter gemacht.

Armin Leischel