Anteil von Elektroautos in Sachsen steigt verhalten

Mobilität In Sachsen beträgt der Anteil an Neuzulassungen nur 0,5 Prozent

anteil-von-elektroautos-in-sachsen-steigt-verhalten

Mit 620 neuen Personenkraftwagen hat sich die Zahl der Elektroautos an sächsischen Neuzulassungen von 2016 auf 2017 mehr als verdoppelt. Dennoch fährt nur jeder 200. der insgesamt 123.984 neu zugelassenen Personenkraftwagen mit einem umweltfreundlichen Elektroantrieb.

Sachsen stehen eher auf Hybridfahrzeuge

Laut statistischem Standesamt beträgt der Anteil an Neuzulassungen damit gerade einmal 0,5 Prozent. Im Bundesdurchschnitt hatten 0,7 Prozent - insgesamt 25.056 Pkw - einen Elektroantrieb. Die Sachsen haben sich eher für ein Hybridfahrzeug entschieden. 3.593 im Jahr 2017 neu angemeldete Pkw fahren mit dieser Antriebsart. Das bedeutet einen Anstieg um 64 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016 und einen Anteil von 2,9 Prozent aller Neuzulassungen bei Pkw. Bundesweit waren es nur 2,5 Prozent.

Die Neuzulassungszahlen für Pkw haben sich deutlich zu Lasten der Dieselfahrzeuge entwickelt. Während die Gesamtzahl der Neuanmeldungen um 3,1 Prozent im Vorjahresvergleich stieg, sank die Zahl der Dieselfahrzeuge um zehn Prozent.