Aquarelle und Grafiken schmücken die Lila Villa

Ausstellung Eröffnung am 5. Februar

aquarelle-und-grafiken-schmuecken-die-lila-villa
Brigitte Nicolai zeigt ab Dienstag unter anderem Aquarelle im Frauenzentrum Lila Villa. Foto: Steffi Hofmann

Im Frauenzentrum Lila Villa wird am 5. Februar eine neue Ausstellung eröffnet: Um 19.30 Uhr beginnt die Vernissage von Brigitte Nicolai. Den Besucher erwarten Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Aquarell und Malerei. Seit 1987 hat die gebürtige Chemnitzer 36 Personalausstellungen gehabt und beteiligte sich an zahlreichen Expositionen im In- und Ausland.

Das Lieblingsmotiv ist "Schwangerer Engel"

Drucke, Grafiken, Lithografien, Mischtechniken, Aquarelle, Feder- und Kreidezeichnungen - die 1938 geborene Künstlerin wollte sich nie auf eine einzige Technik festlegen. Perfektioniert hat Brigitte Nicolai allerdings die Aquarellmalerei. "Man nennt mich auch die Aquarellsitin", sagt sie selbstbewusst, aber gleichzeitig bescheiden. Neben Chemnitzer Stadtansichten ist das Lieblingsmotiv der heute in Jahnsdorf lebenden Malerin ihr "Schwangerer Engel". Ein Mix aus Monotypie und Farbe lässt einen weiblichen Engel mit rundem Babybauch und Heiligenschein auf der Leinwand erkennen. Da sie oft auf das Motiv angesprochen wird, hat Brigitte Nicolai ein Gedicht zum "Schwangeren Engel" geschrieben. "Der Engel wurde vom Mond beschienen und soll dafür sorgen, dass auch auf der Erde Engel geboren werden", erzählt die Künstlerin.

Brigitte Nicolai begann ihre Ausbildung 1961 in Mal- und Grafikvereinen der Stadt Chemnitz, unter anderem im Förderzirkel "Roter Turm" unter der Leitung von Hermann Gabler. Von 1976 bis 1986 war Brigitte Nicolai als freie Holzgestalterin tätig. Sie ist Mitglied in der Neuen Chemnitzer Kunsthütte und Gründungsmitglied des Kunstvereins "Atelier 8 - 80". Dort leitet sie seit 1999 die Chemnitzer Gruppe der Montagsmaler, die sich regelmäßig zum Austausch und Handwerk trifft.