• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

"Aquileria": Chemnitzer Autor veröffentlicht zweites Buch

Literatur Seit dem 24. Oktober gibt es Neues von Alexander Büttner zu lesen

Der Chemnitzer Autor Alexander Büttner hat am 24. Oktober seinen zweiten Band der "Aquileria"-Reihe veröffentlicht. Auf 400 Seiten werden die beiden Geschichten "Elizas Lied" und "Luanas Entscheidung" erzählt, die in der fiktiven, mittelalterlichen Welt "Aquileria" spielen. Obwohl die fantastische Welt aus vielen eigenen Königreichen, Landschaften, Kulturen, Religionen, besonderen Orten, Pflanzen, Tieren und Phänomenen besteht, sind ihr Herzstück Heldinnen und Helden, die sich selbst gar nicht als solche sehen.

Von der Inspiration zum fertigen Buch

Das positive Feedback auf das erste Buch (2018) führte dazu, dass es außer Frage stand, dass es einen zweiten Band geben würde. Die Geschichten haben untereinander keinen direkten inhaltlichen Bezug, weswegen man nicht Band I gelesen haben muss, um den Geschichten aus Band II folgen zu können. Das wird auch mit dem dritten Band so sein, der 2025 fertig werden soll. "2025 ist für Chemnitz ja ein besonderes Jahr und eine Buchveröffentlichung würde da sicher gut ins Bild passen", so Alexander über die Pläne. "Ob ich das schaffe, kommt auch mit darauf an, wie lang die Geschichten selbst werden. Diese entwickeln beim Schreiben auch immer ein gewisses Eigenleben, sodass ich mir abgewöhnt habe, im Vorfeld den jeweiligen Umfang abschätzen zu wollen." Die meisten Geschichten sind von persönlichen Erlebnissen aus dem Leben des Autors inspiriert. "Elizas Lied" ist dabei eine Ausnahme - hier kam die Idee durch ein altes Seemannslied.

In ausgewählten Chemnitzer Buchläden erhältlich

Doch wie fühlt sich das eigentlich an, nun schon das zweite eigene Buch in den Händen zu halten? "In erster Linie war es eine riesengroße Erleichterung, denn die letzten Wochen vor der Veröffentlichung hatten es in sich. Aber es ist ein fantastisches Gefühl, so ein Projekt dann mal zum Abschluss zu bringen", so Alexander Büttner. Drei Jahre lang schrieb der Chemnitzer an "Aquileria· Geschichten Band II", der mit seinem Team auch die gesamte Verlagsarbeit übernimmt - vom Schreiben über den Buchsatz, die Produktion der eBooks bis hin zum Versand der Taschenbücher über den eigenen Onlineshop. Der Verlag Skalatar Media ist dabei auch offizieller Naturschutzpartner der Dresdner Stiftung "Wilderness International". Damit schützt jedes verkaufte Buch einen Teil kanadischen Regenwalds. Die Bücher sind exklusiv im Onlineshop des Verlags unter skalatar.de und in ausgewählten Chemnitzer Buchläden (Buchhandlung Lessing & Kompanie, Buchhandlung Universitas, [Karls] Kunsthaus) erhältlich.

Ein kleiner Einblick in die Geschichten

In "Elizas Lied" entschließt sich ein Seemann trotz herbstlicher Stürme, einen jungen und unerfahrenen Kapitän auf seiner Reise nach Norden zu begleiten. Nach einem überstandenen Kampf mit Piraten bekommen es die Männer mit einem uralten Meeresungeheuer zu tun. Während die Lage immer hoffnungsloser zu werden scheint, wartet in der Heimat eine junge Frau auf die Rückkehr ihres Liebsten - und allein ihr Lied ist es, das ihn zu ihr zurückzubringen vermag.

In der zweiten Geschichte "Luanas Entscheidung" führt ein Wink der Götter Luana, Tochter einer adeligen Familie, auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise in ein fremdes Land. Sie folgt den Spuren einer Gruppe von Pilgern, von denen sie kaum mehr weiß als ihr Ziel. Begleitet wird sie von Spielleuten, Barden, Händlern - und Audra, der Ewigen Mutter. Während sie versucht, die Pilger einzuholen, findet sie allerorts deren Spuren und hört von ihren Heldentaten. So beginnt sie, diese zu sammeln und sich als Geschichtenerzählerin durchzuschlagen. Auf ihrer Reise entdeckt sie faszinierende Städte, besucht mächtige Burgen, durchwandert beeindruckende Landschaften, kämpft mit wilden Tieren, findet und verliert Gefährten und Freunde, hofft und zweifelt - und fragt sich ein ums andere Mal, ob die Strapazen dies alles wert sind.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!