• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Areal am Schlossteich wird umgestaltet

Spielplatz Mehr Spaß für die Kinder

Ab Mitte nächster Woche wird auf dem Spielplatz der Schlossteichinsel gewerkelt: Die Anlage soll für Kinder der Altersgruppe von drei bis zwölf Jahren mit Angeboten für Bewegung, Spiel, Interaktion und Ruhe neugestaltet werden. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Frühjahr 2023 an.

Was wird verändert?

Der öffentliche Spielplatz auf der Schloßteichinsel ist Teil der unter Denkmalschutz stehenden Chemnitzer Schloßteichanlagen. Die Spiel- und Freizeitanlage gliedert sich in drei Spielbereiche, die künftig über unbefestigte Wege miteinander verbunden sein sollen. Die vorhandenen Spielflächen sollen durch geschwungene Granitpflasterzeilen eingefasst werden. Die vorhandene Ausstattung wie Bänke, Papierkörbe, Sitzgeländer aus Rundhölzern soll zum Teil erhalten oder neu gebaut und errichtet werden. Die Grundform des Spielplatzes ändere sich nicht.

Wie die Stadtverwaltung informiert, soll das Thema "Schloßteichinsel" sich in den neuen Spielgeräten widerspiegeln. Analog zur dreiteiligen Grundfläche des Spielplatzes würden die Spielgeräte für die Altersgruppe der drei- bis zwölfjährigen Kinder nach verschiedenen Spielfunktionen geordnet: "Schlossteichinsel" (zentraler Spielbereich), "Baumhaus" (westlicher Spielbereich) und "Schaukeln" (östlicher Spielbereich).

Insgesamt verbinde der Spielplatz klettern, rutschen, schaukeln, wippen, Spiel und Bewegung, Ruhe und Kommunikation, kreatives Gestalten sowie die Möglichkeit, Natur zu erleben. Die Baukosten für die Neugestaltung belaufen sich auf insgesamt rund 348.000 Euro.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!