Auf Dauer schön und pflegeleicht

Terrasse Gestaltung mit keramischen Fliesen trotzt hoher Beanspruchung, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen

Mit neuen Riegelformaten und interessanten Oberflächen, die beispielsweise Holz oder Naturstein nachgebildet sind, bieten aktuelle Outdoor-Fliesen vielfältige Möglichkeiten für die hochwertige Terrassengestaltung. Den rauen Alltag in der Witterung übersteht Keramik mit Bravour: Sie ist absolut wetterfest, frostsicher und auch bei starker Sonneneinstrahlung hitzebeständig und farbecht.

Im Unterschied zu Materialien wie Holz oder Stein, die nicht selten einen hohen Reinigungs- und Pflegeaufwand erfordern, bleibt Keramik bei geringem Aufwand über Jahre schön wie neu. Aus diesem Grund entscheiden sich immer mehr Bauherren für den hohen Nutzungskomfort, den geflieste Terrassen und Balkone bieten: Es bilden sich weder Moose und Algen, noch entstehen Flecken durch Fettspritzer oder verschütteten Rotwein. Für die laufende Reinigung genügen in der Regel etwas warmes Wasser, ein normaler Schrubber sowie etwas Haushaltsreiniger. "Eine hohe Beanspruchung, Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen können Fliesen nichts anhaben. Allerdings empfehlen deutsche Markenhersteller für den Außenbereich Fliesen mit rutschhemmender Oberfläche", wie Jens Fellhauer vom Industrieverband Keramische Fliesen + Platten betont. Denn dadurch blieben Terrasse und Balkon auch bei feuchter Witterung gefahrlos begehbar.

Natürlich schön soll sich die neue Terrasse präsentieren, damit sie optimal zur grünen Oase hinter dem Haus passt. So liegen auch bei den Outdoor-Fliesen Holzinterpretationen oder hochwertige Natursteinimitationen im Trend, die häufig auch auf den zweiten Blick kaum noch vom Original zu unterscheiden sind. Dabei sorgen lebendige Strukturen und Maserungen dafür, dass der Look besonders authentisch wirkt. Weitere Trends für den Außenbereich sind großzügige XL-Fliesen, häufig im angesagten Querformat, sowie moderne Beton- und Zementoptiken für urbane Wohnkonzepte.