Auffrischen und schützen

Renovierung Gartenmöbel und Zäune auf Vordermann bringen

Nach Ende der kalten Jahreszeit wird es höchste Zeit, die Außenflächen am Haus wieder schön und wohnlich herzurichten. Die meisten Gartenmöbel, Zäune, Tore oder Holzterrassen vertragen jetzt eine Auffrischung. "Das Material, das bei der Erstbehandlung eingesetzt war, sollte auch für eine neue Beschichtung verwendet werden", so der Fachautor Martin Schmidt.

Geöltes Holz etwa eigne sich nicht für eine Lackierung, auf lasierte Möbel passe nicht unbedingt ein schützendes Öl. Aber ganz gleich, welches Material benötigt wird: Wer sich die Arbeit einfacher machen und sichergehen möchte, dass eine neue Beschichtung zuverlässig und gleichmäßig auch an schwer zugängliche Stellen gelangt, sollte eher auf Sprühen statt aufs Streichen setzen.

Mit praktischen Sprühgeräten lassen sich selbst in den schmalen Ritzen eines Gartentischs oder -stuhls, die mit einem herkömmlichen Pinsel kaum zu erreichen sind, geschlossene und homogene Oberflächen herstellen. Denn der fein dosierbare Sprühstrahl dringt auch dort problemlos ein und sorgt für das gleichmäßige Auftragen der Beschichtung.