• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aufgeflogen: Party mit Folgen auf dem Kaßberg

Polizei Einige Feiernde flüchteten Richtung Konkordia-Park

Am Freitagabend meldete eine Hinweisgeberin einen vermeintlichen Verstoß gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in einem Gebäude der Hartmannstraße. Als die zum Teil vor dem Gebäude stehenden Feiernden die eintreffenden Beamten bemerkten, flüchteten einige Dutzend in Richtung Konkordia-Park. 13 Personen konnten vor Ort gestellt werden. Bei ihnen handelt es sich um zwölf Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren und einen 21-Jährigen.

Weiterhin fanden die Beamten im Rucksack eines 16-Jährigen zwei Cliptüten mit Marihuana und szenetypische Utensilien, wie einen Grinder. Auch bei der Überprüfung eines 18-Jährigen wurden ein Grinder sowie Betäubungsmittelrückstände gefunden. Diese wurden sichergestellt.

Gegen die beiden wurden Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt. Neben einer eindringlichen Belehrung sprachen die Beamten den 13 deutschen Jugendlichen Platzverweise aus und fertigten Ordnungswidrigkeitsanzeigen.