• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Aus einer sportlichen Idee wurde Wirklichkeit

5 Jahre Blick.de Team BLICK mobilisierte für den Firmenlauf 2019

BLICK.de feiert seinen 5. Geburtstag und deshalb wollen wir die letzten Jahre mit euch revuepassieren lassen. Es gab so viele tolle Momente, dass wir euch in den nächsten Wochen die unvergesslichsten davon vorstellen. Heute geht es um eine Idee aus dem Jahr 2019.

Es war Juli 2019 als die Idee in der BLICK-Redaktion aufkam, gemeinsam für den Firmenlauf zu trainieren. Viele von uns haben noch nie beim Firmenlauf mitgemacht und deshalb wussten wir, es würde eine Herausforderung werden. Doch wir wären nicht der BLICK, wenn wir die Leser nicht wirklich abholen würden. Also haben wir uns die Experten vom Fittico Chemnitz mit ins Boot geholt und haben vier öffentliche Lauftreffs organisiert.

Das Konzept

Jeden Mittwoch sind wir am Fittico an der Reichsstraße mit einem professionellen Lauftrainer gestartet und in Richtung Stadtpark gejoggt. Dort gab es dann Einweisungen in die richtigen Lauftechniken und was wir gegen Seitenstechen machen können. Unser Ziel war klar definiert: Wir wollten die fünf Kilometer beim Firmenlauf am Stück durchziehen und nicht zwischendrin stehen bleiben. Durchhalten war die Devise.

Beim ersten Training am 7. August waren die Leser noch etwas verhalten, was wohl auch am Regenwetter lag. Trainer Karsten hat seine 13 Sportler ins Intervalltraining eingeführt, richtige Dehnübungen gezeigt und Schwupps waren die zwei Stunden auch schon vorbei.

Immer mehr Leute machten bei den Trainings mit

Beim 2. Training eine Woche später waren bereits 18 Teilnehmer dabei und auch das Wetter spielte mit. Nachdem der erste Muskelkater gut überstanden war, konnten das Intervalltraining weitergehen -  und zwar über Berg und Tal. Beim dritten Training wurden die Zügel enger geschnallt. Denn aus den vier kleinen Runden um den Teich wurden plötzlich längere Laufeinheiten. Immerhin braucht der durchschnittliche Läufer für die fünf Kilometer rund 30 bis 45 Minuten. Doch wie läuft man am besten, ohne dass man sich übernimmt. All das haben wir trainiert.

Die Motivation zum letzten Training am 28. August war auf dem Höchststand. Mittlerweile haben über 20 Leser mitgemacht und es war noch knapp eine Woche bis zum Firmenlauf. Es ging also in die heiße Testphase. Wie lang halten wir durch? Und womit beschäftigt man sich beim Laufen? Hört man Musik? Läuft man mit jemandem zusammen? Jeder hatte wohl seine eigene Technik. Da kann doch nichts mehr schieflaufen.

So lief der Firmenlauf 2019

Am 4. September war es dann endlich soweit. 10.000 Läufer hatten sich auf dem Richard-Hartmann-Platz in Chemnitz eingefunden, um in zwei Wellen die fünf Kilometer zu meistern. Auch wir waren dabei, mit coolem Shirtspruch natürlich "Lassen Sie mich durch! Ich mach was mit Medien!" Der Start klappte ohne Probleme und die Strecke schien auch angenehm zu sein. Dennoch wollten wir vor allem unser Ziel schaffen, durchzuhalten ohne Seitenstechen oder Ausdauerprobleme. Und das ist uns gelungen. Nette Anwohner stellten sogar Tische mit Bechern Wasser auf, die man beim Laufen leicht als Energiebooster trinken konnte. Es herrschte ausgelassene Stimmung. Doch sah man immer wieder Leute, die sich wohl etwas überschätzt hatten und gesundheitlich zu kämpfen hatten. Einige haben sich sogar auf der Laufbahn übergeben. Die BLICK-Kollegen kamen jedoch alle erfolgreich ins Ziel und waren erleichtert. Wir haben unser Ziel geschafft und haben von den Teilnehmern positives Feedback zu den kostenlosen Lauftrainings an der frischen Luft bekommen. Hättet ihr Lust, dass wir sowas nochmal machen?

Hier kommt ihr zu weiteren Artikeln, in denen wir auf die spannendsten und emotionalsten Augenblicke in den letzten fünf Jahren zurückdenken.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!