• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auseinandersetzung an der Brückenstraße führt zu Großeinsatz der Polizei

polizei Erneute Auseinandersetzung an der Brückenstraße

Am Mittwoch kam es gegen 22.30 Uhr in Chemnitz an der Brückenstraße Ecke Straße der Nationen, vor und in einem Döner-Imbiss zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Es kam zu einem massiven Polizeieinsatz mit acht Einsatzfahrzeugen, darunter auch Einsatzkräfte und Fahrzeuge der BFE und zwei Rettungsdienstfahrzeuge.

Nach bisherigem Stand gab es mindestens einen Verletzten, der nach der Auseinandersetzung ambulant versorgt werden musst.

Die Straßenbahn musste im Innenstadtbereich umgeleitet werden, da die Gleisen durch Einsatzfahrzeuge blockiert wurden.

Update:

Wie die Polizei mitteilte, gerieten am Abend mehrere Personen zunächst verbal aneinander, woraufhin ein 20-Jähriger einem 21-Jährigen einen Kopfstoß gab und ihm leichte Verletzungen zufügte. Ein 19-Jähriger versuchte daraufhin die Auseinandersetzung zu beenden. Daraufhin wurde er mit Schlägen und Tritten versetzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Schlägerei wurden Geschirr und Einrichtungsgegenstände in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizeibeamten nahmen Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung auf und erteilten den Beteiligten Platzverweise.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt und werden derzeit durch die Polizei ermittelt.

 

 



Prospekte