window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Auseinandersetzung im Zentrum eskaliert

Polizei Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls

Polizeibeamte wurden am Montagabend gegen 22.20 Uhr in die Straße der Nationen gerufen. Ein verbaler Streit zwischen mehreren Personen gegenüber eines Drogeriegeschäfts eskalierte zu einer handfesten Auseinandersetzung.

 

Ein Trio (2xm/22, somalische Staatsangehörigkeit; m/23, äthiopische Staatsangehörigkeit) schlug nach einem Wortgefecht auf zwei Geschädigte (m/23, afghanische Staatsangehörigkeit; zweiter Mann unbekannt) ein. Die Begleitung des 23-jährigen Geschädigten konnte sich aus der Rangelei befreien und rannte weg. Die Tatverdächtigen schlugen weiterhin den am Boden liegenden Afghanen. Zudem zerschlug einer der Männer eine Glasflasche und verletzten den 23-Jährigen damit leicht am Ohr. Im Anschluss nahmen sie ihm noch ein Halstuch ab und entfernten sich in Richtung Bahnhofstraße.

Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls

Alarmierte Polizeibeamte konnten die drei mutmaßlichen Angreifer im Bereich der Zentralhaltestelle ausfindig machen und in polizeiliches Gewahrsam nehmen. Dabei fanden die Polizisten auch das gestohlene Halstuch bei einem der mutmaßlichen Tatverdächtigen. Die Polizei hat Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Diebstahls aufgenommen. Die Tatbeteiligung der mutmaßlichen Angreifer wird dabei Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein. Das Trio wurde am nächsten Morgen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.