• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ausgrabungen für Interessierte mitten auf dem Sonnenberg

Tag des Geotops Ein Geotop öffnet seine Tore: Einblicke in einen 291 Millionen Jahre alten Wald aus Stein

Am Sonntag, dem 19. September, von 10 bis 17 Uhr öffnet das Grabungsteam Chemnitz seine Türen am "Fenster in die Erdgeschichte" auf der Glockenstraße 16. Die Besucher erhalten Einblicke in einen 291 Millionen Jahre alten Wald aus Stein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (Es gelten die aktuellen Regelungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung.)

Am Tag des Geotops haben Besucher letztmalig vor der Winterpause die Gelegenheit, einen Blick auf die diesjährigen Grabungsfortschritte zu werfen. Dem Grabungsteam kann live beim Abbau des Tuffs und bei der Bergung von Fossilien über die Schultern geblickt werden. Das Grabungsteam erläutert die unterschiedlichen Schritte der Grabungsarbeiten und spricht über den 291 Millionen Jahre alten Chemnitzer Wald aus Stein. Im "geologischen Klassenzimmer" können Nachwuchsforscher aktiv werden und nach Fossilien graben. Ein Quiz rund um den Versteinerten Wald lädt darüber hinaus dazu ein, das Grabungsgelände näher zu erkunden.

Aktionstag ist bundesweit

Zum bundesweiten Tag des Geotops am 19. September laden unterschiedliche Einrichtungen in ganz Deutschland dazu ein, Erdgeschichte gemeinsam mit Fachleuten hautnah zu erleben. Hierbei können die unterschiedlichsten Ausflugsziele angesteuert werden - Steinbrüche, Mineralfundorte, Bergwerke und Grabungen - wie am "Fenster in die Erdgeschichte" des Museums für Naturkunde Chemnitz. Der Tag des Geotops ist eine Initiative der Deutschen Geologischen Gesellschaft - Geologische Vereinigung e. V. und wird seit 2002 immer am dritten Sonntag im September wiederholt. Das vollständige Programm ist hier einzusehen.

Das Projekt "Fenster in die Erdgeschichte" wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Die Angebote werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.