Ausnahmezustand beim Naturmarkt in Klaffenbach

Markt Besucher brauchen am Eingang starke Nerven

Endlich wieder Naturmarkt im Wasserschloß Klaffenbach - nach einer längeren Pause dürfen sich Besucher am heutigen Sonntag zum Herbst-Naturmarkt wieder auf regionale Spezialitäten aus Landwirtschaft und Handwerk sowie auf ein buntes Rahmenprogramm rund um das Wasserschloss Klaffenbach freuen. Wer allerdings vorhat, spontan dem bunte Treiben einen Besuch abzustatten, muss sich auf lange Wartezeiten am Eingangsbereich einrichten. Da sich nur 1000 Gäste gleichzeitig im Schlossgelände aufhalten dürfen, ist die Schlange vor dem Schloss so lang wie noch nie vor dem Naturmarkt.

Wer es ins Innere schafft, den erwarten knapp 100 Direktvermarkter und Handwerker aus der Region. Obst und Gemüse der Saison, Konfitüren, Schokoladen, Honig, Käse, Wurst- und Fleischspezialitäten sowie frische Molkereiprodukte lassen die Herzen großer und kleiner Genießer höherschlagen und laden zum Probieren, Kaufen und Schlemmen ein. Handwerkliche Produkte aus Papier, Leinen, Filz und Holz, Schmuck aus Naturmaterialien, wärmende Kopfbedeckungen und traditionelle Zwiebelzöpfe runden das vielfältige Angebot des Marktes ab. Im Schlossgebäude erwartet die Besucher zudem von 10 bis 17 Uhr die Ausstellung "Silbertriennale International. 19. Weltweiter Wettbewerb" sowie die Schau "Zugegeben. Schriftkunst." der Kalligraphin Christiane Kleinhempel.