Außenseiter gegen den Spitzenreiter

Tischtennis Frauen des BSC Rapid haben am Wochenende zwei Heimspiele

aussenseiter-gegen-den-spitzenreiter
Foto: wsantina/Getty Images/iStockphoto

Tischtennis. Die Damen des BSC Rapid spielen bisher eine ausgezeichnete Rückrunde und konnten vier der fünf Begegnungen gewinnen. Am Wochenende stehen für die Chemnitzerinnen in der 3. Bundesliga Süd die letzten beiden Saisonheimspiele auf dem Programm, wobei der Tabellenfünfte seine Bilanz (14:14 Pkt.) weiter aufzubessern gedenkt.

Am Samstagabend (Beginn: 18 Uhr, Turnhalle an der Irkutsker Straße 131) hängen die Trauben gegen Tabellenführer Neckarsulm besonders hoch, haben die Süddeutschen um die Tschechin Harabuszova und die Japanerin Tu doch eine makellose Bilanz von 30:0 Zählern aufzuweisen.

Von der Papierform her leichter dürfte es für Nicole Delle & Co. am Sonntagnachmittag (Beginn: 14 Uhr) an gleicher Stelle werden. Dann erwarten die Rapid-Damen die Reserve des TSV Schwabhausen, der in der Tabelle unmittelbar hinter Chemnitz (14:18 Pkt.) folgt.