Aussicht reicht bis zum Rabensteiner Höhenzug

Freizeit Saunagänger und Erholungssuchende sind Hauptzielgruppen im neuen Bad

Es wurde im Vorfeld viel spekuliert, welche Zielgruppe das neue "Saunabad am Großen Teich" erreichen möchte: "Natürlich wollen wir erfahrene Saunagänger, aber auch den interessierten 'Neuling' auf diesem Gebiet ansprechen", betont Betreiberin Ines Perthel. "Gerade unsere Salzstollensauna ist nicht so hoch temperiert - da kann man sich erstmal ganz langsam an das Saunieren herantasten. Aber auch wer keinen Garten hat und am Wochenende nicht zuhause sitzen möchte: Bei uns kann man für wenig Geld unsere großzügigen Außenanlagen genießen - mit Ausblick auf das Teichgebiet und bis zum Rabensteiner Höhenzug." Dienstags gehört die Sauna übrigens ganztägig den Damen: "Wir wollten einfach Hektik vermeiden, die durch solche Wechsel zwischen den Gruppen oft entsteht. Die übrigen Tage ist der Betrieb gemischt." Bis zum Jahresende kann man übrigens noch sparen: Die Jahreskarte wird noch so lange zum ermäßigten Preis angeboten. Pläne für die nahe Zukunft gibt es auch schon - im Obergeschoss soll ein Massageraum entstehen; zudem ist noch ausreichend Platz, um perspektivisch vielleicht auch Kurse wie Yoga anzubieten. "Wir werden uns in vielen Belangen auch nach den Wünschen der Kunden richten - das beginnt bei der Speisekarte, die immer mal wechseln soll, und setzt sich mit der Nachfrage nach sportlichen Aktivitäten fort."