• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Baby-Alarm! Süßer Nachwuchs im Chemnitzer Tierpark

tierwelt Nachwuchs bei den Erdmännchen, Alpakas und Nandus

Niedliche Nachrichten zum Wochenende aus dem Chemnitzer Tierpark: Anfang Juli gab es vierfachen Nachwuchs bei den Erdmännchen, der seit wenigen Tagen nun auch in der Außenanlage zu sehen ist. Mit dem aktuellen Nachwuchs umfasst die Gruppe im Chemnitzer Tierpark derzeit elf Tiere.

Bei den Erdmännchen kümmert sich die ganze Kolonie

"Erdmännchen sind wie die meisten Raubtiere Nesthocker, das heißt sie verlassen erst nach einer gewissen Zeit den schützenden Bau, in dem sie zur Welt kamen", erklärt ein Vertreter der Pressestelle der Stadt Chemnitz. An der Aufzucht des jüngsten Nachwuchses beteiligen sich alle Tiere einer Kolonie, heißt es weiter.

Noch mehr Nachwuchs

Auch in der Südamerikaanlage hat es bei zwei Arten Nachwuchs gegeben. Am 19. Juli kam ein weibliches Alpaka zur Welt.

Erst am vergangenen Wochenende schlüpften vier Küken bei den Nandus. "Im Tierpark Chemnitz lebt der Hahn mit zwei Hennen zusammen. Eier gelegt hat aber nur die ältere der beiden, die andere ist noch zu jung", heißt es von der Pressestelle.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!