• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bald wieder Schüler

Umbau Vorbereitung in Grundschule Rabenstein

Für die größte Chemnitzer Schulhaussanierung der nächsten Jahre - der Um- und Ausbau des unter Denkmalschutz stehenden Schulhauses in Rabenstein - werden derzeit Vorbereitungen getroffen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, müssen vor jedem größeren Sanierungsbeginn anliegende Medien, wie Wasser, Strom und Gas aus Sicherheitsgründen unterbrochen und die Baustelle eingerichtet werden. Die ersten Gewerke sollen dann ab Mitte Juni auf der Baustelle tätig werden. Zur Schule gehören Aula und Turnhalle sowie ein großflächiger Schulgarten und die Außenanlagen. Letztere können erst im Frühjahr 2015 in Angriff genommen werden. Bis zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2015 soll der Aus- und Umbau fertiggestellt sein. Das 1907 errichtete Schulgebäude ist dann auch barrierefrei zugänglich.

Die Entscheidung, die Schule wieder für Unterrichtszwecke zu nutzen, hatte der Stadtrat im Zusammenhang mit dem Schulhausausbauprogramm der Stadt getroffen. Einwohner Rabensteins setzten sich in einer Bürgerbeteiligung der Kommune nachdrücklich für diesen Schulstandort ein, der seit 2002 nicht mehr genutzt wurde. Die Kosten für das Schulhausbauprogramm teilt sich die Stadt mit dem Freistaat: 40 Prozent übernimmt das Land, 60 Prozent die Stadt. Die Grundschule Rabenstein schlägt mit rund 4,6 Millionen Euro zu Buche.