Ballonfest lockt wieder in den Küchwald

Fest 13. Auflage wird vier Tage lang gefeiert

ballonfest-lockt-wieder-in-den-kuechwald
Das 13. Chemnitzer Ballonfest gibt es ab dem 26. Mai zu erleben. Foto: Andreas Seidel

Kaum ein Fest ist in Chemnitz so wetterabhängig wie das Ballonfest auf der Küchwaldwiese. "Genauso müsste es kommende Woche werden", blickte Parkbahn-Chef Dietmar Holz gestern in den sonnenüberfluteten Himmel. Kaum ein Lüftchen und Temperaturen über 20 Grad - das perfekte Wetter für eine Fahrt im Ballon.

Doch auch am Boden wird Besuchern kommende Woche jede Menge geboten. Bereits an Himmelfahrt locken Live-Musik und Wettbewerbe wie Bierfassweitwurf und Kastenstapeln auf die Festwiese.

Es wird viel los sein

Ab Freitag, 26. Mai, stehen dann die Ballons im Mittelpunkt. Neben den bis zu 45 Meter hohen Heißluftballons werden auch kleinere Modelle zu sehen sein. "Das wird das größte Treffen internationaler Modellballon-Betreiber im Osten Deutschlands", kündigen die Hauptorganisatoren Klaus und Rico Illgen vom Mittelsächsischen Schaustellerverband an. Gegen 21 Uhr ist am Freitag das Ballonglühen aller Modelle angesetzt. Bereits eine Stunde zuvor starten die großen Pendants Richtung Himmel.

Am Samstag, 27. Mai, geht's ab 13 Uhr auf dem Festplatz rund. Dann sorgen Animateure, Schausteller und Vereine für ein buntes Programm. Highlight wird der Heißluftballonstart um 20 Uhr, gefolgt vom "Brillantfeuerwerk" um 21 Uhr. Gegen 22 Uhr lädt das Ballonglühen nach Live-Musik ein.

"Am Sonntag freuen wir uns dann erstmalig auf den Start von zwei Gasballons aus Bitterfeld. Die können den ganzen Tag fahren, unabhängig von der Thermik", so Klaus Illgen, der sich gestern einen Seitenhieb auf die Stadt nicht nehmen ließ.

So machte er sich angesichts der Planung eines Schulneubaus in unmittelbarer Nähe zum Hartmannplatz Luft: "Wenn der Bau steht, können wir aus Lärmschutzgründen mit unseren Veranstaltungen nicht vor 17 Uhr beginnen. Da macht jeder Schausteller einen Bogen um die Stadt. Chemnitz möchte anscheinend kein Volksfest mehr." Beim letzten Volksfest kamen in 14 Tagen rund 100.000 Besucher.