• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Baselabs: Sie arbeiten an der Fortbewegung der Zukunft

Firmenjubiläum Baselabs-Software wird zunehmend auf den Straßen weltweit unterwegs sein

Mit einer Veranstaltung im Wirkbau feiert die Chemnitzer Baselabs GmbH diese Woche ihren zehnten Geburtstag. Das Unternehmen verfolgt die Vision des "sicheren automatisierten Fahrens für alle Fahrzeuge". Ausgangspunkt waren Forschungsarbeiten zur Erfassung des Fahrzeugumfeldes mit unterschiedlichen Sensoren an der Professur für Nachrichtentechnik an der TU Chemnitz. Damit sollten Softwarelösungen für Fahrerassistenzsysteme zur Erhöhung der Sicherheit, des Komforts und der Energieeffizienz im Straßenverkehr entwickelt werden.

Chemnitzer Software weltweit unterwegs

Standen in den Anfangsjahren vor allem Vorentwicklungen im Mittelpunkt der Baselabs-Arbeit, wurde 2017 der Fokus auf die Entwicklung von eigenen Softwareprodukten zur Einbindung in Serienfahrzeuge gelegt, die von Fahrzeugherstellern und Zulieferern genutzt werden können. Mittlerweile ist es gelungen, in Chemnitz entwickelte Software in ersten Serienfahrzeugen zu platzieren: "Solche Erfolge werden sich in den kommenden Jahren mehren - und zunehmend Baselabs-Software auf den Straßen weltweit unterwegs sein", ist Robin Schubert überzeugt. Der Geschäftsführer blickt mit einem guten Gefühl auf die vergangenen zehn Jahre zurück: "Wir haben 2012 den Sprung aus der Wissenschaft ins Unternehmertum gewagt. Baselabs hat sich seitdem konsequent und kontinuierlich zu einem mittelständischen Unternehmen entwickelt, das mit seinen Produkten wichtige Impulse für das Automatisierte Fahren setzt." Neben Robin Schubert gehörten auch die Ingenieure Norman Mattern, Eric Richter sowie Kaufmann Holger Löbel vor zehn Jahren zum Gründerteam und sind heute in führenden Positionen im Unternehmen tätig. Noch im Gründungsjahr konnte Baselabs die Zahl ihrer Beschäftigten auf zwölf erhöhen. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 46 feste und studentische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet für zahlreiche namhafte Automobilhersteller und Automobilzulieferer weltweit.

"Wichtiger Partner der Automobilwirtschaft"

Im Jahr 2014 stieg mit der Vector-Gruppe ein weltweit führender Spezialist für Software rund ums Fahrzeug als strategische Investorin in die Baselabs GmbH ein. "Wir wissen, wie herausfordernd und langwierig in der Automobil-Branche der Weg von einer Innovation bis zur Implementierung in Serienfahrzeuge sein kann. Hier als erfahrener Player partnerschaftlich und hilfreich zur Seite zu stehen, war erklärtes Ziel unserer damaligen Investition", sagt Thomas Beck, Geschäftsführer der Vector Informatik GmbH, anlässlich des zehnten Geburtstags der Baselabs GmbH: "Das Team von Baselabs hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Hürden erfolgreich überwunden und sich als wichtiger Partner der Automobilwirtschaft etabliert", so Beck weiter.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!