Baumesse wartet mit breitem Angebot auf

Veranstaltung Noch bis morgen können interessierte Chemnitzer vorbeischauen

Der Samstag bei der Chemnitzer Baumesse ist bislang gut besucht. Foto: Ralph Kunz

Bereits zum 15. Mal ist gestern die Baumesse in Chemnitz gestartet. Dort können sich Besucher noch bis zum morgigen Sonntag rund um das Thema Haus oder Renovierung sowie die neuesten Energievorschriften informieren. Vom Dachdecker bis zum Fertigteilhaus sind alle Gewerke vertreten. Am Stand der Polizei kann man sich beispielsweise zu einem noch recht neuen Thema informieren: Sicherheit im Smarthome. Auch Küchenanbieter zeigen die neusten Entwicklungen in ihrer Branche, aber auf der Messe sind genauso Maler, Fliesenleger, Tischler und Dachdecker vertreten. Wer sich zum Thema Finanzierung beraten lassen möchte, kann dies an den Ständen verschiedener Banken erledigen. Die diesjährige Sonderschau steht unter der Überschrift "Baustoffe der Zukunft".

Auch das Angebot rund um die Messe herum ist breit gefächert - sowohl für Familien als auch für ältere Leute war etwas dabei. Für das leibliche Wohl wurde gesorgt und Kinder konnten an verschiedenen Ständen an Spielen teilnehmen. An der diesjährigen Baumesse nehmen insgesamt mehr als 300 Aussteller teil, ganze 30 davon waren schon bei der ersten Veranstaltung vor 15 Jahren mit dabei, wie zum Beispiel der Malerbetrieb Mattes.