• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bekannte alarmieren Polizei: Mann mit Waffe in Hilbersdorf unterwegs

polizei Beamten fanden den suizidgefährdeten Mann vor einem Wohnhaus auf

Am Mittwochnachmittag alarmierten Bekannte eines 20-Jährigen die Polizei, da dieser mit einer Schusswaffe im Stadtgebiet Hilbersdorf unterwegs und zudem suizidgefährdet war. Die Beamten suchten daraufhin Anlaufstellen des jungen Mannes ab, konnten ihn aber nicht auffinden.

Durch Zeugenbefragungen bestätigte sich der Verdacht, dass der 20-Jährige in Besitz einer Waffe war und somit auch für seine Mitmenschen gefährlich werden konnte. Mithilfe weiterer Zeugenhinweise konnte der junge Mann schließlich gegen 18 Uhr vor einem Wohnhaus in der Hilbersdorfer Straße sitzend durch Polizisten festgestellt werden. Noch während die Beamten mit dem Mann sprachen, fügte er sich Verletzungen zu. Die Einsatzkräfte versorgten ihn sofort vor Ort und stellte auch seine Schusswaffe sicher, die sich als Schreckschusspistole herausstellte. Weitere Verletzte gab es während des Einsatzes glücklicherweise nicht. Der junge Mann befindet sich derzeit aufgrund seines psychischen Zustandes in einer Fachklinik.

 

 

 



Prospekte