Bereits zum fünften Mal: "Emotions on Ice" begeistert die Zuschauer

Event Weltstars präsentieren Programm auf dem Eis

Bereits zum fünften Mal wurden die Zuschauer in der Messe Chemnitz am Samstagabend in den Bann der Gala "Emotions on Ice" gezogen. Internationale Einkünstläufer und Spitzensportler zeigten sich auf dem Eis. Bereits als die ersten von ihnen das Eis betraten, verwandelten die Zuschauer die Ränge mit aufleuchtenden Feuerzeugen und Handylichtern in ein wahres Lichtermeer.

Gestartet wurde der Abend mit Darbietungen zu weihnachtlicher Musik, wobei auch Nachwuchseisläufer vom Chemnitzer Eislauf-Club ihr Können zeigen konnten. Der achtfache belgische Meister Kevin van der Perren begeisterte das Publikum mit einer atemberaubenden Feuershow. Das Duo Flying on Ice aus Argentinien und Mexiko präsentierte eine waghalsige Akrobatik in luftiger Höhe, wobei die Nummer auch nicht ganz ungefährlich war. Während einigen Zuschauern bei dieser Darbietung hin und wieder wahrscheinlich der Atem stockte, wurde die deutsche Meisterin Lutricia Bock aus Chemnitz mit viel Beifall auf dem Eis wieder willkommen gehießen. Nach einer langen Verletzungspause stand die 20-Jährige zum ersten Mal wieder auf dem Eis.

Auch wenn die Show nicht ganz ausverkauft war, so herrschte trotzdem eine tolle Atmosphäre in der Messe. Die Zuschauer waren begeistert. Sarah Lang zum Beispiel war zusammen mit ihrer Familie bereits zum zweiten Mal bei Emotions on Ice dabei. Die 16-jährige aus Mittweida sagt: "Am meisten haben mir, wie der Name der Show es bereits verrät, die Emotionen gefallen, die auf dem Eis gezeigt werden. Ich bewundere die Leistung aller Eiskunstläufer, die jahrelang dafür trainieren müssen." Am spektakulärsten fand sie die Artistikvorführungen in der Luft. Im nächsten Jahr plant sie die nächste Show von Emotions on Ice wieder zu besuchen.