• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Bernsdorf soll neues Hallenbad bekommen!

bau Freibad bekommt neues Antlitz

In seiner gestrigen Sitzung hat der Stadtrat den Neubau des Schwimmsportkomplexes Bernsdorf beschlossen. Gleichzeitig hat der Rat die Stadt beauftragt, Varianten für die Sanierung des Freibades Bernsdorf im 1. Quartal 2020 vorzulegen. Dies war Voraussetzung für die Zustimmung zum Neubau des Schwimmsportkomplexes Bernsdorf.

Der Neubau einer wettkampfgerechten Schwimmhalle mit einer 25-Meter-Bahn entsteht auf dem Gelände des Freibades Bernsdorf mit dazugehörigem Freiraum. Die Wettkampfhalle beinhaltet das 25-Meter-Sportbecken, dazugehörige Regie- und Lagerräume und kann bei Bedarf - zum Beispiel bei Wettkampfbetrieb - von der Freizeithalle abgetrennt werden. Die Badelandschaft mit Lehrschwimmbecken, 3-Meter-Sprunganlage mit separaten Becken, Kinderplanschbecken und Gastronomie komplettieren das neue Hallenbad. Beide Nutzungsbereiche des neuen Schwimmsportkomplexes sind mit Wärmebänken ausgestattet, die als Ruhezonen und Zuschauersitzbereiche dienen können. Für eine Kombibadnutzung sind zwei direkte, barrierefreie Zugänge aus der Wettkampfhalle und Innengastronomie in den angrenzenden Freibadbereich mit Liegewiese, Beachvolleyball, Gastronomiefreisitz geplant und stellen somit die Verbindung zu dem bestehenden 100-Meter-Außenbecken dar.

Der Schwimmsportkomplex soll im Ende 2022 in Betrieb gehen. Die Kosten belaufen sich auf rund 21,6 Mio. Euro (netto). Es sind dabei rund 11,5 Mio. Euro an Fördermitteln aus dem Programm "Brücken in die Zukunft" zur Finanzierung eingeplant. Auf Basis der ersten Grobkostenermittlung ergibt sich eine Steigerung um rund 6,3 Mio. Euro. Diese resultiert unter anderem aus generell gestiegenen Baukosten aufgrund der guten Auftragslage, am Standort vorgefundenen schwierigem Baugrund und damit einhergehenden aufwändigeren Bauarbeiten sowie Kostensteigerungen bei den technischen Anlagen.



Prospekte