Besucher stürmen Frühlingsfest auf dem Hartmannplatz

Highlights Geisterbahn, pyrotechnische Einlagen, Feuergaukler und Livebands

besucher-stuermen-fruehlingsfest-auf-dem-hartmannplatz
Zur Eröffnung des Festes am Samstag herrschte großer Andrang. Foto: Schaustellerverband

Am vergangenem Samstag startete auf dem Hartmannplatz das diesjährige Frühlingsfest. Doch angesichts der ungewöhnlich hohen Temperaturen hätte es zu diesem Zeitpunkt durchaus auch den Namen Sommerfest verdient. Entsprechend hoch war der Ansturm der Chemnitzer, die das sonnige Wochenende für einen ausgedehnten Ausflug mit der Familie auf das Festgelände nutzten.

Damit sich die Schausteller auch in den kommenden Tagen über hohe Besucherzahlen freuen können, haben sie sich einiges einfallen lassen. Neben den Schieß-, Losbuden und Co. sowie kulinarischen Angeboten locken vor allem zehn große Fahrgeschäfte mit Nervenkitzel und Rummelspaß.

Großes Sachsenfeuer am 30. April

Dienstag und Mittwoch ist jeweils Familientag, an denen gilt halber Preis auf allen Fahrgeschäften. Zudem finden am 29. April und am 1. Mai Flohmärkte statt. Ein besonderes Highlight des diesjährigen Frühlingsfestes ist das große Sachsenfeuer am 30. April. Damit auch Familien mit kleinen Kindern auf ihre Kosten kommen, beginnt bereits ab 18 Uhr ein Hexenfeuer für die kleinen Besucher.

Für Partystimmung am Abend und in den Nachtstunden sorgen pyrotechnische Einlagen und Feuergaukler. Und wem das noch nicht genug ist, dem heizt die Liveband Mister Feelgood mit ihrem heißen Sound ein.

Für die gruselige Einstimmung auf das Hexenfeuer können ganz Mutige die zweistöckige Geisterbahn erforschen - eine der besonderen Attraktionen, die die Schausteller in diesem Jahr mitgebracht haben. Aber Vorsicht! Das ist nichts für schwache Nervwen. Dies gilt natürlich auch für die rasanten Fahrgeschäfte. Das Frühlingsfest auf dem Hartmannplatz geht noch bis einschließlich 6. Mai.