Betrüger will Seniorin übers Ohr hauen

Kriminalität 90-Jährige alarmierte Polizei - Ist Mann für weitere Taten verantwortlich?

betrueger-will-seniorin-uebers-ohr-hauen
Foto: Harry Härtel

Ein 57-Jähriger wird verdächtigt, einer 90-Jährigen falsche Gewinnversprechen gemacht zu haben. Am Montag, den 12. Februar erhielt die Chemnitzer Seniorin einen Anruf, bei dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie ein Gewinnspiel gewonnen habe. Die ältere Dame war sich aber sicher, nicht an einem solchen teilgenommen zu haben. Sie erzählte Familienangehörigen von dem verdächtigen Ereignis, die daraufhin die Polizei informierten.

Tatsächlich wartete am nächsten Tag ein Mann mit dem vermeintlichen Gutschein vor der Tür der 90-Jährigen. Der 57-Jährige hatte die Rechnung aber nicht mit der Polizei gemacht - die wartete dort nämlich schon und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest.

Der Gutschein diente, ersten Erkenntnissen zufolge, als Köder für den Kauf eines überteuerten und nicht wirksamen Gerätes. Der Mann wurde wieder freigelassen, die Ermittlungen dauern noch an. Es wird überprüft, ob der 57-Jährige auch für ähnliche Taten verantwortlich ist. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen: auf Geldversprechen oder Forderungen sollten niemals eingegangen werden. Stattdessen sollte man die Polizei informieren.