Betrug an der Haustür: Unbekannter bestiehlt Seniorin

Blaulicht Polizei sucht nach Zeugen

Offenbar sind derzeit Betrüger unterwegs, die sich als Mitarbeiter einer Telekommunikationsfirma ausgeben und Geld ergaunern wollen. In einem Mehrfamilienhaus in der Bruno-Granz-Straße klingelte am Dienstagvormittag ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer Seniorin. Er gab an, im Auftrag einer Firma, den Fernseher und TV-Anschluss der Frau überprüfen zu müssen. Unter diesem Vorwand hatte sich der Unbekannte Zutritt in die Wohnung verschafft.

Unberechtigtes Abheben von Bargeld

In der Folge war es ihm gelungen, die Geldkarte der Seniorin zu erlangen und damit die Wohnung zu verlassen. Später stellte sich heraus, dass vom Konto der Frau unberechtigt Bargeld abgehoben worden war. Die Seniorin beschrieb den Mann wie folgt: Er ist zirka 1,80 Meter groß, sei schätzungsweise 35 Jahre alt und hatte einen dunklen Drei-Tage-Bart. Er trug eine dunkle Stoffjacke, eine schwarze Wollmütze sowie graue, dünne Handschuhe und braune Lederschuhe. Er sprach ortsüblichen Dialekt. Zudem hatte er ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Vorsicht ist geboten

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen in dem Zusammenhang gemacht oder kann Hinweise zur Identität des beschriebenen Mannes geben? Zeugen, aber auch mögliche weitere Geschädigte, werden gebeten, sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 zu melden.

 

Die Polizei rät: Seien Sie vorsichtig und misstrauisch! Lassen Sie keine fremden Personen unangemeldet in Ihre Wohnung! Geben Sie keine Informationen über persönliche Daten oder Vermögensverhältnisse an Fremde weiter! Benachrichtigen Sie im Zweifel Verwandte oder Bekannte und rufen Sie die Polizei!